Sozialarbeit

Die Schulsozialarbeit in der Grundschule versteht sich als intensivste Form
der Zusammenarbeit zwischen der Schule und der Jugendhilfe.

Folgende Grundaufgaben hat die Schulsozialarbeit in der Grundschule:

- Förderung eines besseren Schulklimas
- Stärkung und Förderung der persönlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler
- Stärkung der präventiven Interventionsmöglichkeiten im Bereich verbaler und
körperlicher Gewalt durch Klassenprojekte
- Beratung und Kommunikation mit Eltern / Angebot der Elternberatung


Folgende Angebote sollen in der „Ulrich von Hutten“-Grundschule entstehen:

- Einzelfallarbeit
- Soziale Gruppenarbeit
- Anleitung von „Streitschlichter“-Projekten in den Klassenstufen 3 bis 4
- Elternarbeit und Elternbildung, z. B. Kommunikationsräume schaffen, thematische Elternabende
- Vermittlung zu weiterführenden Hilfen im Bereich der Jugendhilfe
- Kooperation mit Jugendhilfeeinrichtungen
- Vermittlung und Begleitung des Kontaktes zwischen Eltern und Lehrern


Die Finanzierung dieser Stelle erfolgt im Rahmen des Bildungspaketes der Bundesregierung über „Bildung und Teilhabe“ der Stadt Halle. Die Schulsozialarbeit an der Grundschule ist, ebenso wie die Schulsozialarbeit der Kooperativen Gesamtschule „Ulrich von Hutten“ angegliedert an das S.C.H.I.R.M.-Projekt der Jugendwerkstatt Frohe Zukunft.


Kontakt:

Grundschule „Ulrich von Hutten“
Selvije Kozlowski (Sozialpädagogin B.A.)
Huttenstraße 40
06110 Halle

Tel.: 0152-08383985
e-mail: selvije.kozlowski@jw-frohe-zukunft.de